1–16 di 44 risultati

Winnetou 4

Der Schriftsteller Karl May erhält in Radebeul Post aus Amerika und bricht daraufhin mit seiner Frau, dem Herzle, zu seiner letzten Reise dorthin auf. Seinem Blutsbruder Winnetou soll ein Denkmal gesetzt werden. Karl May / Old Shatterhand trifft alte Bekannte, deren Nachwuchs und zahlreiche symbolreiche Handlungsträger und kann den Bau des Monumentaldenkmals gerade noch abwenden. Der Band kommt in Gestalt der alten Reiseberichte daher, aber doch ist vieles anders geworden. Die Gewehre hat Old Shatterhand zwar immer noch (oder wieder) dabei, sie werden aber nicht mehr gebraucht und sind auch deshalb fast die ganze Zeit im Gepäck. Nicht mehr mit der “Schmetterhand” werden die “Feinde” besiegt, sondern höchstens noch durch List und die Gewalt des Wortes. Ganz im Friedensgedanken seiner Spätwerke werden am Ende alle “Feindschaften” mit den alten Widersachern des Westens in Freundschaft aufgelöst. Sogar die zum Hauptschurken Santer stellvertretend mit dessen Söhnen.

Die Werwolfbraut

Die schöne Francesca Montalba, ein Mädchen von gutem Charakter, lebt in Kalabrien und gehört zu einer bitterarmen Familie. Die Heirat mit dem geheimisvollen Marchese und Großgrundbesitzer Ricarco di Lampedusa kann ihr den sozialen Aufstieg bringen und ihre Familie aus der Armut befreien. Francesca zögert – Gerüchte laufen um, Ricardo würde sich bei Vollmond in einen Werwolf verwandeln.
Er wirbt zärtlich um sie, die ihr Vater ihm ohne ihr Wissen anpries. Mehr und mehr fühlt sich Francesca von dem geheimnisvollen, stolzen und gutaussehenden Mann angezogen. Sie verfällt seinem Charme – und heiratet ihn.
Bald erkennt sie, dass es nicht nur Gerüchte sind, die über Ricardo umlaufen – und beide tun alles, damit der Fluch und der Bann von ihm genommen werden soll, dass er seine Lykanthropie überwindet. Denn er wollte niemals ein blutiger Werwolf sein.
Kann er gerettet werden? Gefahr droht den Lampedusas. Und was ist mit dem Kind, das Francesca im Leib trägt? Die tapfere Schöne ist bereit, alles für den geliebten Mann und ihr Kind zu tun. Doch lassen die Mächte der Finsternis sich einen nehmen, der schon zu ihnen zählte und ihnen gehört hat?

Verlorene Freundinnen

Verlorene Freundinnen – eine davon ist die heute fast vergessene Künstlerin Maximiliane Ackers. Als Musikerin, Schauspielerin, Kabarettistin und Malerin wirkte die vielseitige Deutsche in den 1920er- und 30er-Jahren. Erfolgreich war sie auch als Schriftstellerin mit ihrem lesbischen Roman “Freundinnen”. Vor den politischen, medizinischen wie soziologischen Hintergründen der “Goldenen Zwanziger” kämpfte die aufkommende Frauenbewegung gegen Ablehnung, Demütigung und Geringschätzung der Frau in der patriarchalen Gesellschaft – ein Bemühen, in dem die Aktivistinnen manchmal “verloren” schienen. Hinter Codes und Symbolen verbargen sie die dunkle und versteckte Leidenschaft zwischen Frauen, um sich in einer “Freundinnen” diskriminierenden und sie verneinenden Gesellschaft eine Identität und kollektiven Zusammenhalt zu schaffen. Maximiliane Ackers vermeintlich “verloren” gegangenes Leben und Werk wird in diesem Buch wiederentdeckt – getreu dem Motto von Sidonie-Gabrielle Colette: “Ich will mit Würde, und das heißt, mit Feuer über das sprechen, was ich die edle Zeit einer Leidenschaft zwischen Frauen nenne.”
(source: Bol.com)

Der Ursprung des Bösen

Mathias Freire leidet unter einer rätselhaften Krankheit: In Stresssituationen setzt sein Gedächtnis aus. Und wenn er das Bewusstsein wiedererlangt, ist er ein anderer – ohne Erinnerung an seine Vergangenheit.

Eines Tages steht eine Polizeikommissarin vor seiner Tür: Eine Serie von bestialischen Ritualmorden wurde in unmittelbarer Nähe seiner Wohnung verübt. Ist Freire der Mörder?

Als Freire auf eigene Faust herauszufinden versucht, wer er wirklich ist, scheint jemand dies um jeden Preis verhindern zu wollen …

(source: Bol.com)

Tierischer Sex

Warum wir in der Liebe den Pinguinen ähnlicher sind als den Gorillas (und warum Kakadus keinen Penis haben) Seit wann gibt es Sex? Sind wir von Natur aus monogam? Brauchen wir überhaupt Männer? Warum haben Paare so oft Streit? Wie ist Liebe entstanden? Dagmar van der Neut nimmt uns mit auf einen Streifzug durch die Tierwelt, um diese und viele weitere Fragen kenntnisreich und humorvoll zu beantworten. Warum ist Sex eigentlich schön, und warum wollen wir unbedingt Kinder machen? Warum haben Gorillas zehn Frauen gleichzeitig und Männer (meist) nur eine? Warum braucht man so viele Spermien für eine einzige Eizelle? Und warum gibt es so viel Ärger rund um die Liebe und den Sex? Warum finden wir Fremdgehen schlimm, während das für Heringe überhaupt kein Thema ist? Und was hat Liebe überhaupt damit zu tun? Dagmar van der Neut musste die 30 überschreiten und einiges über die Liebe lernen, um Sex wieder mit kindlicher Neugier betrachten zu können. Und je mehr Fragen sie sich stellte, desto näher kam sie den Kernfragen. Durch den Vergleich des Menschen mit anderen Lebewesen auf diesem Planeten kam sie seiner wahren Natur auf die Spur. Es stellte sich heraus, dass es bei Sex um viel mehr geht als um quietschende Betten und schreiende Babys. Sex führt uns zurück zu den allerkleinsten Bausteinen des Lebens, macht die Erde zum pulsierendsten und buntesten Planeten des Universums und berührt die Essenz dessen, was wir sind.
(source: Bol.com)

Strandläufer: Ein Sylt-Krimi

Als sie auf Sylt Paul kennenlernt, ist Mamma Carlotta sofort hingerissen von dem weltmännischen Charmeur, der ihr so ungeniert den Hof macht. Sogar als Maler versucht er sich, aber was Pauls künstlerisches Talent angeht, ist Carlotta eher skeptisch. Als sie ihrem Schwiegersohn Erik – seines Zeichens Kriminalhauptkommissar von Sylt – von ihrem neuen Schwarm berichtet, wittert der einen Zusammenhang zu einem Kunstraub. Ist Paul ein anderer, als er vorgibt, oder hat er gar mit dem Mord an einem bekannten Talkmaster zu tun?
**

Strach zemřít

Vrah nepokládá své konání za zločin. Mrtvá těla se totiž v jeho očích stávají uměleckým dílem. Celá řada lidí má z tuhých montanských zim hrůzu, ale on si je užívá. Jedině s pomocí krutých mrazů totiž může zabíjet tak, aby jeho oběti zůstaly i po smrti

Čítaj viac

Statistik für Ingenieure

Die in diesem Lehrbuch dargestellten Inhalte zeigen anschaulich und verständlich, wie statistische Methoden effektiv in der Arbeit eines Ingenieurs eingesetzt werden können. Die Anwendung statistischer Methoden ermöglicht den Versuchsaufwand zu reduzieren, eine vollständige Auswertung der Versuchsergebnisse und folglich statistisch fundierte Aussagen. Es kann effizienter entwickelt sowie kostengünstiger und prozesssicherer gefertigt werden. Denn allgemeines Ziel ist es, Zeit, Kosten und Material zu sparen. Der praktische Anwendungscharakter wird durch die ausgeführten Beispiele klar erkennbar.

(source: Bol.com)

Sex ist verboten

Auf dem Weg zur Erleuchtung ist Sex verboten
Sex ist verboten im Dasgupta Institut. Für Beth Marriot macht es das zum idealen Rückzugsort. Auf der Flucht vor der Hektik des modernen Lebens und vor ihren ganz persönlichen inneren Dämonen war die junge Frau hier gelandet. Nun harrt sie schon seit Monaten als Helferin im puristischen Buddhisten-Retreat aus und sucht nach Erleuchtung und innerem Frieden. Doch beides mag sich nicht so recht einstellen. Als sie dann auch noch über das Tagebuch eines männliches Gastes stolpert und es verbotenerweise zu lesen anfängt, ist es bald ganz vorbei mit der inneren Einkehr …
**

Sex and Crime auf Königsthronen

Warum ließ Hollands Nationalheld Wilhelm von Oranien seine Ehefrau einmauern? Wie entledigte sich Heinrich VIII. seiner Ehefrauen? War Johanna die Wahnsinnige wirklich irre? Und wozu brauchte Karl II. einen Speicheltuchhalter? Sabine Werz versammelt Liebestragödien, Mordkomplotte und Sexgeschichten von europäischen Königshäusern – Geschichten, die Ihr Lehrer schamvoll verschwieg.
(source: Bol.com)

Der Scherbensammler

Minas Vater, das Oberhaupt eines streng religiösen Zirkels, wird ermordet. Während Mina ins Fadenkreuz der Ermittlungen gerät, ist Jette von ihrer Unschuld überzeugt. Auf der Suche nach dem wahren Täter begibt sie sich selbst in tödliche Gefahr …
Mina kommt in einer ihr unbekannten Wohnung zu sich, in der sich ein Toter befindet. Sie selbst ist mit Blut beschmiert. Entsetzt läuft Mina fort, hin zum Haus des einzigen Menschen, von dem sie Hilfe erhofft: ihrem Psychologe Tilo. Dort findet Jette (deren Mutter Tilos Lebensgefährtin ist) das etwa gleichaltrige Mädchen – verängstigt, verstört und offensichtlich unter Schock. Jette nimmt sie mit nach Hause.
Aus der Zeitung erfahren Jette und ihre Mitbewohnerin Merle, dass der Ermordete nicht nur Minas Vater ist, sondern auch das Oberhaupt einer kleinen, streng religiösen Gemeinschaft. Mina selbst kann sich an nichts erinnern. Weder weiß sie, wie sie an den Tatort gelangt ist, noch, was sich dort zugetragen hat. Hat sie ihren eigenen Vater ermordet? Das ist nicht ausgeschlossen, denn Mina hat eine multiple Persönlichkeit. Es wäre denkbar, dass sie während eines psychotischen Schubs den Mord begangen hat.
Die Polizei beginnt zu ermitteln. Für Kommissar Bert Melzig ist die Hauptverdächtige Mina, die seit langem versucht, sich von der rigiden Moral des religiösen Zirkels ihres Vaters zu befreien. Tilo allerdings glaubt an Minas Unschuld – und auch Jette und Merle sind davon überzeugt, dass jemand anderes die Tat begangen haben muss. Sie verstecken Mina in einem Ferienhaus, und Jette beginnt, auf eigene Faust zu ermitteln. Dabei dringt sie immer tiefer in die dunklen Geheimnisse der Religionsgemeinschaft ein. Das allerdings sollte sie besser unterlassen, denn ohne es zu ahnen, ist sie dem Mörder schon gefährlich nahe …

Der Schattenkrieg

Von der Staatsgründung Israels bis heute – die erste umfassende Geschichte der geheimen Tötungskommandos des Mossad
Mordanschläge, die dem israelischen Geheimdienst Mossad zugeschrieben werden, sorgen immer wieder für Aufsehen. Doch über die Hintergründe dieser Aktionen war bislang kaum etwas bekannt. In seinem packend geschriebenen Enthüllungsbuch deckt der israelische Geheimdienstexperte Ronen Bergman nun erstmals die ganze Dimension eines Schattenkriegs auf, der seit Jahrzehnten im Geheimen ausgetragen wird. Er beschreibt die Erfolge und Misserfolge der zum Teil unbekannten Attentate, benennt Opfer, Täter und Verantwortliche und fragt, welchen Preis Staat und Gesellschaft in Israel für ihre Sicherheit bezahlen.

Der Report der Magd

Die provozierende Vision eines totalitären Staats, in dem Frauen keine Rechte haben: Die Dienerin Desfred besitzt etwas, was ihr alle Machthaber, Wächter und Spione nicht nehmen können, nämlich ihre Hoffnung auf ein Entkommen, auf Liebe, auf Leben … Margaret Atwoods ‘Report der Magd’ wurde zum Kultbuch einer ganzen Generation und von Volker Schlöndorff unter dem Titel ‘Die Geschichte der Dienerin’ verfilmt.

(source: Bol.com)

Nachtsplitter

Eigentlich wollte Jenny beim Rockfestival nur ein bisschen Spaß mit ihren Freunden haben. Doch dann wacht sie mitten in der Nacht halbnackt in einem fremden Auto auf – und kann sich an nichts erinnern. Was ist passiert? Und gibt es irgendeinen Zusammenhang mit dem tödlichen Unfall, der sich auf der angrenzenden Autobahn ereignet hat? Als Jenny nachforscht, kommt die ganze schreckliche Wahrheit ans Licht.